70 Main-Spessarter mit Thorsten Schwab in Brüssel

Rund 70 Interessierte sind der Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab nach Brüssel gefolgt. Neben Gesprächen mit dem unterfränkischen Europa-Kandidaten Christian Staat und der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier (beide CSU/EVP) war auch ein touristisches Programm und Zeit zum eigenen Erkunden geboten.

„Mischt euch ein, eure Meinung zählt!“

CSU-Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab diskutiert mit Schülerinnen und Schülern

Als Schicksalswahl wird die diesjährige Europawahl gerne bezeichnet. Im richtungsweisenden Europawahljahr besucht CSU-Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab Schulen im Landkreis, um mit Schülerinnen und Schülern über die Themen zu diskutieren, die sie bewegen. Am Dienstag war er an der Johann-Rudolph-Glauber-Realschule in Karlstadt zu Gast.

Schwab besucht Firma Okalux in Altfeld

Im Rahmen eines Betriebsbesuches bei der Okalux GmbH im Marktheidenfelder Stadtteil Altfeld konnte sich der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab einen Einblick in die Produktion innovativer Isolierglaslösungen machen.

Bürgerpreis des Bayerischen Landtags für ehrenamtliches Engagement 2019 mit dem Leitthema „Rette uns, wer kann! – Nachwuchs und neue Ideen für die ehrenamtlichen Rettungskräfte“

Im Freistaat Bayern setzt sich fast jeder Zweite ehrenamtlich für das Zusammenleben und unsere Gesellschaft ein – an unterschiedlichen Stellen und in den verschiedensten Formen. Um die Vielfalt dieses großartigen bürgerschaftlichen Engagements zu würdigen, vergibt der Bayerische Landtag jährlich seinen Bürgerpreis. Dieses Jahr steht der Preis unter dem Leitthema: „Rette uns wer kann! – Nachwuchs und neue Ideen für die ehrenamtlichen Rettungskräfte“. Dies teilt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab in einer Pressemitteilung mit.

Schwalbenhof investiert in die Zukunft

Bei einem Besuch auf dem Schwalbenhof von Reinhard Wolz und Martin Hock in Marienbrunn konnte sich der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab ein Bild von den modernen Stallungen und der betriebenen Direktvermarktung der Landwirte machen.

Main-Spessart profitiert von höheren Schlüsselzuweisungen

„Der Landkreis Main-Spessart wird auch 2019 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern profitieren. In diesem Jahr fließen 45.704.432 Euro in unsere Region“, sagt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab. Die kreisangehörigen Gemeinden erhalten zusammen 25.860.180 Euro, der Landkreis 19.844.252 Euro. Damit steigen die Schlüsselzuweisungen im Vergleich zum Vorjahr um rund 3,6 Millionen Euro an.

Studiengang für Allgemeinmedizin eröffnet Chancen für Main-Spessart

Vor gut einem Jahr wurde an der Universität Würzburg ein eigener Lehrstuhl für Allgemeinmedizin eingerichtet, um die Hausarztausbildung zu forcieren. Der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab hat sich mit den Leiterinnen des Lehrstuhls, Frau Prof. Dr. Anne Simmenroth und Frau Prof. Dr. Ildikó Gágyor zum Gespräch getroffen, um über die Chancen für die Gewinnung von jungen Allgemeinmedizinern für Main-Spessart zu sprechen.

Schwab weist auf hohe Zuschüsse zur Verbesserung der Mobilfunkversorgung hin

Die Gemeinden können seit Anfang des Monats Fördermittel beantragen, um Funklöcher bei der Mobilfunkversorgung zu schließen und Gebiete aufzurüsten, die bisher noch mit Sprachmobilfunk unversorgt sind. Darauf hat jetzt der CSU-Landtags¬abgeordnete Thorsten Schwab hingewiesen. Mitte November hatte die EU-Kommission das bayerische Förderprogramm genehmigt, das noch von der damaligen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner im Januar auf den Weg gebracht und von Wirtschaftsminister Franz Pschierer vorangetrieben wurde.

Klinikneubau Lohr sichert Bestehen des Klinikums Main-Spessart

Nach dem im Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern vereinbart wurde keine weiteren kleinen Kliniken auf dem Land zu schließen, haben der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab und Kultusstaatssekretärin Anna Stolz das Gespräch mit der Bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml gesucht.

Wahlkampf-Endspurt mit dem Cappuccino-Mobil

Thorsten Schwab und Maria Hoßmann noch bis Samstag unterwegs im Landkreis

Mit ihrem Cappuccino-Mobil touren die CSU-Direktkandidaten für Land und Bezirk, Thorsten Schwab, MdL, und Maria Hoßmann, durch den Landkreis, um sich mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Themen, die ihnen auf der Seele brennen, auszutauschen.

Schwab und Hoffmann besuchen SchmitterGroup Gmbh

Im Rahmen eines Betriebsbesuchs haben sich MdL Thorsten Schwab und MdB Alexander Hoffmann sowie weitere Mitglieder des CSU-Kreisverbandes mit den Verantwortlichen des Automobilzulieferers Schmitter über die Zukunft der Branche ausgetauscht.

1.812.000 Euro für Maßnahmen zur Ortsentwicklung in Main-Spessart

Gute Nachrichten für vier Gemeinden in Main-Spessart: Sie erhalten in diesem Jahr insgesamt mehr als 1,8 Millionen Euro aus dem Programm der Bayerischen Städteförderung. Diese Information erhielt der CSU-Landtagsabgeordnete Thorsten Schwab von der Bayerischen Bauministerin Ilse Aigner.

Weinlese in Erlenbach abgeschlossen

Von einer guten und zufriedenstellenden Weinernte konnte Paul Diener, Vorsitzender des Weinbauvereins Erlenbach dem CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab berichten.

Besseres Image der Pflegeberufe transportieren

Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab und Landtagspräsidentin Barbara Stamm besuchen Caritas-Einrichtungen in Lohr

Ein besseres Image der Pflegeberufe zu transportieren ist eines der Hauptanliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas-Einrichtungen in Lohr. Gemeinsam mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm besuchte der CSU-Kreisverband um seinen Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab sowie die stellvertretende Landrätin Sabine Sitter und die Bezirks-Direktkandidatin Maria Hoßmann die Sozialstation St. Rochus und das Seniorenzentrum St. Martin des Kreis-Caritasverbandes in Lohr.

Eisenreich und Schwab besuchen Schneider Electric

Auf Einladung des CSU-Landtagsabgeordneten Thorsten Schwab besuchte der Bayerische Staatsminister für Digitales, Medien und Europa Georg Eisenreich den Standort von Schneider  Electric in Altfeld und informierte sich aus erster Hand über Maschinenautomatisierung und Industrie 4.0.

Thorsten Schwab zu Griechenlandhilfen der EU: „Deutschland verdient an Hilfspolitik“

Die Äußerungen des AfD-Kreisvorsitzenden Kurt Schreck in dieser Zeitung weist CSU-Landtagsabgeordneter Thorsten Schwab entschieden zurück. Keinesfalls habe er die Europäische Union in ihrer jetzigen Form infrage gestellt. „Die EU hat nicht nur eine große friedenssichernde Verantwortung, sie ist auch Überlebensgarantin, um im internationalen Gefüge politisch und wirtschaftlich im Wettbewerb mit den Märkten in Asien und Amerika bestehen zu können“, betont Schwab. Die von Schreck zitierte Aussage sei in der Berichterstattung über die Veranstaltung mit dem EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber („Europäer werden, um Deutscher und Bayer zu bleiben“, Ausgabe 1. September) leider aus dem Zusammenhang gerissen und sehr verkürzt dargestellt worden. Schwab sei es bei seinen Ausführungen vielmehr darum gegangen zu betonen, dass auf europäischer Ebene derzeit richtungsweisende Entscheidungen anstünden, die vernünftige Lösungen und eine gute Kommunikation in den Mitgliedstaaten erforderten.